Generalkonsent

Template Generalkonsent: Für die generelle Weiterverwendung von verschlüsselten (genetischen) Personendaten und verschlüsseltem Material zum Forschungszweck.

Alle Forschenden müssen - bevor Sie den Generalkonsent verwenden - sicherstellen, dass der Generalkonsent in ihrer Institution korrekt umgesetzt wird. Gemäss der Stellungnahme von swissethics vom 22. Februar 2019 zum Generalkonsent (Link): «Jede Institution, die den Generalkonsent verwendet, ist verpflichtet, die nationalen und internationalen Normen und Standards für Datenbanken (Register) und Biobanken umzusetzen. Somit ist gewährleistet, dass die Rechte der Spenderinnen und Spender, die freiwillig an der Forschung teilnehmen, respektiert werden.

Der Generalkonsent kann grundsätzlich für urteilsfähige Personen verwendet werden. Sollte eine gesetzliche Vertretung bei Urteilsunfähigkeit unterschreiben, so muss bei Wiedererlangung der Urteilsfähigkeit der Patient/die Patientin selbst nochmals einwilligen. Zu den speziellen Voraussetzungen bei Urteilsunfähigkeit oder bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem späteren Zeitpunkt noch genauere Information bereitgestellt (siehe insbesondere die Empfehlungen von unimedsuisse vom 12. Januar 2020 (Link)).

Die Institutionen mit Sitz in den Kantonen Tessin, Waadt, Freiburg, Wallis und Neuchâtel, müssen sich vorab bei der zuständigen Ethikkommission über die gültige Version des Generalkonsents informieren.

Deutsch
2019/2_D
Français
2019/2_F
Italiano
2019/2_I
English
2019/4_E
updated: 19.04.2021